Famulatur-Bericht

"Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf"

Verfasst am 07.03.2017

Note

1.33

  • Stimmung Station

    2

  • Kontakt zur Pflege

    2

  • Ansehen

    2

  • Stimmung Klinik

    1

  • Unterricht

    2

  • Betreuung

    2

  • Freizeit

    1

  • Lehre auf Station

    1

  • Insgesamt

    1

Inhalte & Unterricht

  • Unterricht

    Kein Unterricht

  • Tätigkeiten

    Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
    Patienten untersuchen

  • Dienstbeginn

    Vor 7:00 Uhr

  • Dienstende

    Vor 15:00 Uhr

  • Studientage

    1x / Woche frei

  • Sonstiges

    Mittagessen regelmässig möglich
    Kleidung gestellt

Texte

  • Kommentar

    Pro:
    - sehr nettes, junges Team
    - Vielfältige Aufgabenbereiche
    - wenn man sich nicht allzu doof anstellt, auch viel praktische Mitarbeit möglich
    - Mittagessen ist immer möglich
    - Guter Einblick in alle Bereiche

    Kontra:
    - mir fällt nichts ein

    Tipps:
    - es kommt schon gut an, wenn man beim Putzen mit anpackt, dass bringt Bonuspunkte beim nichtärztlichen Personal. Diese haben eine Menge Tipps und gute Stories auf Lager. Es lohnt sich!
    - die Betreuung ist super, wenn man freundlich fragt ist jeder gewillt einem etwas zu zeigen.
    Auch Fahrten in die umliegenden Krematorien, Dienst in der Gewaltambulanz, Gerichtstermine oder Sektionen außerhalb des UKEs sind möglich, wenn man nett fragt.
    - wie so oft in unserem Studium ist Eigeninitiative gefragt, wer darauf keine Lust hat und lieber an die Hand genommen werden möchte sollte vielleicht eine andere Famulatur wählen.

  • Bewerbung

    Schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, ca 6 Monate vorher

Verfasser

  • Heimatuni

    Hamburg

  • Email

    Nicht angegeben