Famulatur-Bericht

"Clemenshospital"

Verfasst am 08.08.2017

Note

2.13

  • PJ-Krankenhaus

    Clemenshospital

  • PJ-Stadt

    Muenster Deutschland

  • Fachrichtung

    Unfallchirurgie

  • Station

    Notaufnahme

  • Einsatzbereiche

    Notaufnahme, Diagnostik, OP,

  • Dauer

    2 Wochen

  • Zeitraum

    7/2017 bis 8/2017

  • Stimmung Station

    2

  • Kontakt zur Pflege

    2

  • Ansehen

    2

  • Stimmung Klinik

    2

  • Unterricht

    2

  • Betreuung

    3

  • Freizeit

    3

  • Lehre auf Station

    2

  • Insgesamt

    2

Inhalte & Unterricht

  • Unterricht

    1x / Woche

  • Inhalte

    Nahtkurs
    Bildgebung
    Fallbesprechung

  • Tätigkeiten

    Blut abnehmen
    Patienten untersuchen
    Mitoperieren
    Notaufnahme
    Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
    Braunülen legen
    Briefe schreiben
    Chirurgische Wundversorgung

  • Dienstbeginn

    7:00 bis 8:00 Uhr

  • Dienstende

    15:00 bis 16:00 Uhr

  • Studientage

    Gar nicht

  • Sonstiges

    Mittagessen regelmässig möglich
    Essen frei / billiger
    Kleidung gestellt

Texte

  • Kommentar

    Zur Zeit meiner Famulatur waren bedingt durch PJ-Rotation und zusätzlich 2 Famulanten in der gesamten Unfallchirurgie viele Studenten unterzubringen. Durch Absprache untgereinander konnte man sich ganz gut auf OPs und Station verteilen, trotzdem liefen teilweise 3 Studenten dem Ambulanzarzt hinterher, um einen verknacksten Knöchel aufzunehmen.
    Bei der chirurgischen Wundversorgung mittels Naht oder Kleber wurde ich sehr gut angeleitet und insgesamt praktische Fertgkeiten gut vermittelt und auch von mir als Famulant anwenden lassen.

  • Bewerbung

    Die Bewewerbung lief 2 Monate vorher über das Sekretariat des Chefarztes der Unfallchirugie, der in diesem Fall zugleich PJ-Koordinator ist.

Verfasser

  • Heimatuni

    Muenster

  • Email

    Nicht angegeben