Famulatur-Bericht

"Klinikum am Gesundbrunnen"

Verfasst am 12.09.2017

Note

1.07

  • Stimmung Station

    1

  • Kontakt zur Pflege

    1

  • Ansehen

    1

  • Stimmung Klinik

    1

  • Unterricht

    2

  • Betreuung

    1

  • Freizeit

    1

  • Lehre auf Station

    1

  • Insgesamt

    1

Inhalte & Unterricht

  • Unterricht

    Häufiger als 5x / Woche

  • Inhalte

    Fallbesprechung
    Repetitorien
    Sonst. Fortbildung
    Bildgebung
    Patientenvorstellung

  • Dienstbeginn

    7:00 bis 8:00 Uhr

  • Dienstende

    16:00 bis 17:00 Uhr

  • Studientage

    1x / Woche frei

  • Sonstiges

    Kleidung gestellt
    Aufwandsentschädigung / Gehalt

  • Gehalt in EUR

    250

Texte

  • Kommentar

    Sehr gute Famulatur mit einem jungen und engagierten Ärzteteam. Die Zusammenarbeit untereinander mit Pflege, Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie sowie Sozialdienst ist sehr gut. Alle Ärzte geben gerne über die neurologischen Krankheitsbilder Auskunft, man kann folglich viel lernen. Die Blood-Nurse kann einem sehr gut das Blutnehmen beibringen - top!. Auch Themen wie Elektrophysiologie oder EEG können angeschaut werden. Als Famulant konnte ich alle Bereiche besuchen (Stroke Unit, Notaufnahme sowie Akut-Station) und neurologische Untersuchungen durchführen und Anamnesen erheben. Es gab viele Highlights während der Famulatur, bspw. die Botox-Sprechstunde. Für PJ´ler gibt es klinikintern mehrfach pro Woche einen PJ Unterricht. Ich konnte den gleichfalls besuchen. Die Neuro selbst bietet auch interne Schulungen an. Lernziele sollten selbst gesetzt werden.
    Insgesamt eine 1+ als Note für einen sehr gute Famulatur!

  • Bewerbung

    Bewerbung formlos per Mail (siehe Homepage der Klinik). Alles recht umkompliziert.

Verfasser

  • Heimatuni

    Heidelberg - Fakultaet Heidelberg

  • Email

    Nicht angegeben